WOWWOW begeistertbegeistert

Plastik ist Abfall? Er macht daraus den mit kostbarsten Stoff der Welt.

Plastik ist überall: In Verpackungen, Handys, Fernsehern, in Coffee to go Kaffeebechern, selbst in in Klopapier wurde schon Plastik gefunden. Es ist einfach, leicht, praktisch und günstig, und daher verwendet die Industrie dieses Material in allen erdenklichen Formen.

Mehr als 400 Millionen Tonnen Kunststoff werden pro Jahr weltweit hergestellt. Nicht mal ein 10 % davon werden recycled. Das ist das große Problem, denn so entstehen die reinsten Müllberge. Und im Meer sieht man vor lauter Plastik kaum noch die Fische.

Was also tun? Auf Plastik verzichten? Nein! Eine Firma aus Dresden nutzt das Plastik einfach weiter und macht daraus etwas komplett neues!

Die geniale Idee: Mit einer genialen Maschine produzieren sie aus Plastikresten einfach einen Treibstoff!

Quelle: www.biofabrik.com

Das neue Zaubergemisch ähnelt Diesel.

Das Rezept ist ganz einfach: Man nehme eine Unmenge an Plastik, die man am Strand findet…

….gebe das Plastik in die Zaubermaschine….

….danach wartet man ab, bis das ganze Plastik verarbeitet ist…..

…und freut sich über eine Menge kostenloses Diesel!

Bis zu 250 kg Plastik lassen sich allein mit der ersten Version seiner Maschine verwerten. Pro Tag!

Oliver Riedel aus Dresden ist der Erfinder, sein Unternehmen nennt sich Biofabrik.

Sein Ziel: , Den gesamten Plastikmüll aus den Ozeanen zu verbannen und diese in ihrer ursprünglichen und atemberaubenden Schönheit zu erhalten.

Die Anlagen, die übigens alle deutschen Umweltstandards erfüllen, sollen „WASTX Plastic heißen. Sie sollen zukünftig von Hotels und Kommunen auf Stränden aufgestellt werden.

Die Strandbesucher können dann ihren Müll direkt in die dafür vorgesehenen Container reinschmeißen – und produzieren damit Treibstoff. Damit können sich alle über saubere Strände freuen!

Auch Fischer und Hafenunternehmen könnten die Anlagen nutzen.
Fischer könnten die Container direkt aufs Boot mitnehmen, und den aus den Netzen rausgefischten Müll direkt in Treibstoff für ihre Kutter umwandeln!

Sogar bisher nicht recyclebare Plastiksorten soll die Anlage umwandeln können.
Die Anlage löst nicht nur ein großes Problem in der Theorie, sondern geht (direkt) dorthin, wo das Problem entsteht.
Bei so einem Engagement für die Umwelt kann man dem Unternehmen nur viel Glück wünschen.
Davon könnten sich viele Jungunternehmer eine Scheibe abschneiden.

One Comment

Leave a Reply

    One Ping

    1. Pingback:

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Loading…

    0

    So sparst Du im Restaurant auf Mallorca eine Menge Geld.

    Dieser deutsche Zirkus läutet eine neue Ära ein. Geniale Hologramme.