Brandenburg: 30 Millionen für den Schutz von Insekten

Ich liebe es durch die schönsten Wälder zu streifen. Die saubere Luft, die Ruhe und der würzige, harzige Duft gibt mir Kraft. Und jetzt werden die Wälder in Brandenburg noch schöner und bunter werden.

Denn an den Rändern von Feldern werden viele neue Wildblumen und Wildpflanzen blühen.

wildblumen

Die neuen Wildblumen sehen aber nicht nur schön aus. Sie helfen beim Kampf gegen das Insektensterben.

Denn die vielen Sonnenblumen, wilden Möhren, Lupinen und Buchweizen bieten den Insekten Nahrung.

wildblumen

Doch es gibt noch einen weiteren großen Vorteil: Die Insekten vertreiben die Schädlinge in den Feldern. Dadurch müssen die Bauern viel weniger giftige Schädlingsbekämpfungsmittel einsetzen.

wildblumen

Für dieses Projekt bekommen die Bauern 700 EURO pro Hektar und Jahr. Und dieses Angebot kommt bei den Bauern gut an. Denn bereits mehr als 400 Bauern sind tatkräftig dabei. Dafür hat das Land Brandenburg 30 Millionen zur Verfügung gestellt.

wildblumen

Dieses Projekt könnte ein Vorbild für die anderen Bundesländer sein. In den nächsten 5 Jahren sollen mehr als 10.000 Hektar in voller Blüte erstrahlen. Millionen neue Wildblumen und Wildkräuter.

Wenn du auch das Insektensterben bekämpfen willst, dann teile dieses wunderbare Projekt.

Quelle: Brandenburg will großflächig Feldränder mit Blumen bepflanzen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…

0
elefantenbabys

140 neue Elefantenbabys in Kenia – Das ist REKORD!

flamingos

Experten sind überrascht: Mehr als 12.000 neue Flamingos