9 Lifehacks für Dich & die Umwelt

Jeder liebt praktische Tipps, die das Leben leichter machen, Geld oder Zeit sparen und alltägliche Aufgaben magisch vereinfachen.

Hier kommen 9 solcher Life Hacks, die gleichzeitig gut für unsere Umwelt sind, weil sie Ressourcen schonen.

Welches probierst Du als erstes aus?

Benutzte Schwämme musst du nicht gleich wegwerfen. Gib sie 2 Minuten bei voller Leistung in die Mikrowelle. Danach sind sie desinfiziert und bereit für ein weiteres Leben in Deiner Küche!

Zitronen, Limetten und Orangen geben deutlich mehr Saft ab, wenn Du sie vor dem Anschneiden und Pressen auf einer glatten Oberfläche mit Druck rollst. So löst sich das Fruchtfleisch von der Schale und man kommt auch an gut verpackte Saftzellen heran.

Damit Kartoffeln nicht so schnell keimen und sich länger halten, lagere sie gemeinsam mit Äpfeln im Dunkeln, zum Beispiel in einem Schrank oder im Keller.

Kopfkissen plattgelegen? Nicht wegwerfen – waschen und mit 3 Tennisbällen die doppelte Zeit in den Trockner geben. Es kommt fluffig und wie neu wieder heraus!

Wenn Du keine Spinnen bei Dir haben magst, musst Du sie nicht mit Chemie töten oder mit dem Staubsauger qualvoll einsaugen.
Spinnen mögen den Geruch von Pfefferminze überhaupt nicht. Wenn Du etwas Minzöl in die Zimmerecken sprühst, nehmen sie von ganz alleine Reißaus.

Die kleinen Silica-Tütchen aus Verpackungen solltest Du aufheben. Sie schützen beispielsweise das Werkzeug im Werkzeugkoffer vor Rost, indem sie eventuelle Feuchtigkeit aufsaugen.

Die Kekse sind hart geworden? Kein Grund, sie wegzuwerfen. Sobald Du ein frisches Brot anschneidest, leg den Knust über Nacht in die Keksdose. Am nächsten Morgen sind die Kekse wieder beißbar und lecker.

Pflaster bekommst Du sanft und vollständig ab, wenn Du sie mit einem weichen Tuch und Babyöl behandelst. Auch Klebereste gehen so ganz einfach ab.

Der Staubsaugerbeutel ist noch nicht voll und riecht aber schon muffelig? Kein Grund, ihn vorzeitig auszuwechseln.
Streu Kaffeemehl oder Zimt auf den Boden und sauge es auf. Beides neutralisiert und gibt einen angenehmen Duft für den Rest der Zeit, in der der Beutel hält.

Clevere Tricks dabei, oder? Denke daran, diese Tipps mit Deinen Freunden zu teilen, damit Ihr gemeinsam unsere Welt ein bisschen besser machen könnt!

One Comment

Leave a Reply

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Loading…

    0

    Backofen nachhaltig mit Hausmitteln reinigen

    ES legt wieder Eier, obwohl es ausgestorben war.